© Tom 2013 
Weissenburg das Land die Leute Truppen Taverne die Feste Neuigkeiten Galerie Kontakt Blog Disclaimer Impressum

Herzogtum Weissenburg

Taverne “Zur Metfessel”

Habt Ihr schon gehört...

nach oben nach oben Taverne
die Expedition vom “Spiegel des Todes” ist zurückgekehrt  Die ausgesandten Helden, Hauptmann Godhart und Yaris die unter der Führung des Ritter Dagaz von Vredan auf Geheiß des weisen Herzogs in ferne Lande aufbrachen um zu Ehren der dort verehrten Göttin “Lynia” und zum Schutze der gesamten Menscheit das mystische Gestein Alabastried zu finden, trafen vor einigenUmläufen wohlbehalten in Weissenburg ein. Der Herzog empfang augenblicklich Dagaz von Vredan um seinen Bericht zu hören. Die beiden anderen Teilnehmer der Mission hüllen sich in Schweigen, doch Gerüchte von Untoten ziehen ihre Kreise und verunsichern die Bürger Weissenburgs. Der Herzog sollte eine Ansprache halten, so wünschen es sich seine treuen Untertanen.
Weissenburg wächst! In den fernen Landen traf die Gesandschaft unseres Großmütigen Herzogs unter der Führung von Ritter Dagaz von Vredan  auf  eine Gruppe tapferer Recken, deren Heer ein trauriges Schicksaal ereilte. Der Feldwaibel der Gruppe die sich “die 2. Lanze” nannten und seine Recken schlossen sich, zu einem losen Verband mit den Weissenburger Helden zusammen. Diese wuchs so eng zusammen und bewährte sich so sehr im kampf und in der Not, dass Ritter Dagaz von Vredan dem Feldwaibel der 2. Lanze das Angebot machte, sich dem Weissenburger Heer anzuschließen und in Weissenburg eine neue Heimat zu finden. Unter dem huldvollen Namen “die frei Lanze Weissenburgs” schlossen sie sich der Weissenburger Gruppe an und folgten ihnen in das Herzogtum, dass von nun an ihre neue Heimat sein wird. Wir heißen sie auf das herzlichste Willkommen!
Austauschstudentin Marula, das Mündel unseres großherzigen Herzogs begibt sich im Monat Ernting auf die Reise in das Reich der “Confederation of Alba” sie wird dort den Winter verbringen und im nächsten Frühling wieder nach Weissenburg zurückkehren. An der dortigen Hochschule wird sie ihr Wissen vertiefen und mit Neuem Wissen Weissenburg berreichern.
Stadtfest zu Menor Dagaz, Ritter von Vredan und Yaris sind zu Ritter Ronem von Menor gereist. Auf Einladung des Ritter Ronems wohnten sie den alljährlichen Stadtfestspielen bei, die für den Herzog von Weissenburg abgehalten werden. Zahlreiche Gaukler, Spielleute, Hohe Herrschaften,waren zu gegen. Auch viele Händler boten ihre Waren feil. Es waren 2 prächtige Tage in Menor
Hoher Besuch in Dumnonia Eihwaz, die Runenbewahrerin, die in den Diensten des Ritters Dagaz von Vredan steht. Besucht seit kurzem die Hochschule der Wissenschaften in Dumnonia. Sie wird dort lernen und lehren und ihr Wissen in der Runenkust vertiefen. Man munkelt, dass sie nach erfolgreichem Studium an den Hof des Herzogs gehen wird, um Weissenburg noch besser dienen zu können. Heimkehr der Truppen Unter der Führung des Ritter Dagaz von Vredan, ist eine Gruppe tapferer Weissenburger Recken auf dem Weg zurück in die Heimat. Unter Ihnen sollen sich die legendären “Waldinger Heckenschützen” und die tapferen Recken der “Freilanze Weissenburgs” befinden. Sie alle haben es sich verdient, den Winter in der Heimat Weissenburg zu verbringen. Willkommen ihr Helden Weissenburgs, Willkommen!!